Kontakt

Landesverkehrswacht Rheinland-Pfalz e.V.
117er Ehrenhof 5
55118 Mainz
» info@lvw-rheinland-pfalz.de

Fon: 06131 - 22 25 10
Fax: 06131 - 23 73 23

Partner

Schülerlotsen

Im Straßenverkehr sind vor allem die jüngeren Kinder stark betroffen und gefährdet. Alle Erfolg versprechenden Maßnahmen zur Sicherung der Schulwege werden überall im Land genutzt. Es zeigt sich aber immer wieder, dass Ampelanlagen, Zebrastreifen, Verkehrslenkung und Verkehrsbeschränkungen nicht ausreichen. Schülerlotsen können ein wichtiger Baustein für die örtliche Verkehrssicherheit sein! Sie leiten jüngere und unerfahrene Schüler über die Straße und sichern ihren Schulweg an gefährlichen Stellen.

Die Einrichtung eines Lotsendienstes an einer Schule kann von der Schulleitung, den Eltern oder der Schülerverwaltung vorgeschlagen werden. Aber auch andere, die sich für die Sicherung des Schulweges verantwortlich fühlen, können einen Schülerlotsendienst anregen, zum Beispiel die Polizei, die Straßenverkehrsbehörden oder die Verkehrswacht.

Als Schülerlotsen und Schulwegbegleiterinnen und Schulwegbegleiter dürfen nur geeignete Schülerinnen und Schüler ab dem 7. Schuljahr zugelassen werden. Der Lotsendienst ist freiwillig. Die Schule hat bei der Auswahl der Lotsen eine große Mitverantwortung. Da Verkehrshelfer Verantwortung für andere übernehmen, müssen sie zuverlässig und pflichtbewusst sein.

Die Erziehungsberechtigten sind über die Tätigkeiten und die damit verbundenen Konsequenzen zu informieren. Die Ausbildung wird von der Polizei durchgeführt, die Ausrüstung und Lehrmaterialien stellt die Landesverkehrswacht.

Schülerlosten sind nicht Schüler, die lotsen, sondern Menschen, die Schüler lotsen. Immer mehr Eltern und Großeltern nehmen diese verantwortungsvolle Aufgabe war. Helfen sie mit, den Schulweg ihres Kindes sicherer zu machen

Haftung und Sicherung

Die Lotsen sind in Rheinland-Pfalz bei der Unfallkasse unfallversichert und über eine Versicherung der Landesverkehrswacht haftpflichtversichert.