Begleitetes Fahren ab 16 befürwortet

Mainz, 21.06.2018: Alle Fraktionen des rheinland-pfälzischen Landtags haben sich für einen Modellversuch BF16 ausgesprochen. Zum Einen soll die Mobilität gerade im ländlich geprägten Rheinland-Pfalz verbessert werden, zum Anderen soll an die Erfolgsgeschichte des BF17 angeknüpft werden.

"Individuelle Mobilität ist gerade im ländlichen Raum unverzichtbar und wird heutzutage schon von Jugendlichen eingefordert", sagte Verkehrsminister Volker Wissing,  "Man ist mit 16 noch jung, aber nicht zu jung, um vorausschauendes und umsichtiges Fahren zu lernen“, betonte er.

Das Begleitete Fahren mit 17 half die Unfallzahlen von Jungen Fahrern zu senken, wie eine Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen bestätigt.

Beim SWR findet sich ein Video zum Thema.

Infos zu BF17 gibt es hier.

Bildmaterial

Kontakt

Wenn Sie weitergehende Informationen zur Landesverkehrswacht Rheinland-Pfalz wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gerne vermitteln wir Ihnen auch Interviewpartner.

» lvw.rheinland-pfalz@t-online.de

Fon: 06131 - 22 25 10
Fax: 06131 - 23 73 23

» Zum Kontaktformular